Zeichen des Universums: 5 Wege wie es versucht dir etwas zu sagen

Zeichen des Universums: Irgendwann stehen alle Menschen, die spirituell leben oder sich zumindest zur Spiritualität hingezogen fühlen, vor derselben Frage: „Wie erkenne ich, dass das Universum mir ein Zeichen sendet? Dass es mir etwas sagen möchte und mir einen wertvollen Tipp für meinen weiteren Lebensweg geben möchte?“. Auch ich habe mir diese Frage zu Beginn meines spirituellen Weges schnell gestellt. Deshalb möchte ich in diesem Artikel die 5 Wege mit dir teilen, wie das Universum gängiger Weise zu mir und vielen anderen Menschen spricht.

Zeichen des Universums: Das Universum schenkt dir alles …

Zeichen des Universums

… was du brauchst. Du musst nur richtig hinschauen oder hinhören und das Geschenkte annehmen. Das Leben ist immer für und niemals gegen uns. Jede Situation, die wir erleben, leistet einen wertvollen Beitrag für unseren weiteren Lebensweg. Und zwar immer. Meistens verstehen wir den Sinn aber erst viel später. Oder wie es der Philosoph Søren Kierkegaard einst sagte: „Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden“.

Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir im Hier und Jetzt leben und voller Achtsamkeit auf unser Umfeld und die in ihm verborgenen Zeichen achten. Nur wer mit ganzem Herzen im gegenwärtigen Moment lebt, wird die folgenden Zeichen des Universums bemerken und richtig deuten.

Zeichen des Universums: 5 Wege, wie das Universum versucht mit dir zu kommunizieren

1) Krankheiten und Schmerz

Ein bisschen Kopfschmerz hier, ein bisschen Magen-Aua da. Die Liste der Volkskrankheiten ist lang. Oft ärgern wir uns, wenn wir durch eine Krankheit oder Schmerzen aus unserem alltäglichen Fluss hinausgeworfen und unsanft auf den Standstreifen des Lebens befördert werden. „Ich habe jetzt wirklich GAR KEINE Zeit krank zu werden! Es gibt so viel zu tun!“. Ein O-Ton, der bei mir in meinem alten Job quasi auf Dauerschleife lief. Das Sonderbare an der ganzen Sache: Das Leben interessierte das Gemecker meines Egos damals überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil: Es bildeten sich immer mehr wiedererkennbare Krankheitsmuster heraus.

Heute weiß ich es besser. Das Leben bzw. Universum versucht uns durch Krankheiten und Schmerzen wichtige Lektionen zu erteilen. Es sind gerade die Krisen und schwierigen Zeiten, aus denen wir gestärkt und als stückweit neue Menschen hervorgehen. So geben auch die Schmerzregionen einen wichtigen Anhaltspunkt, was dir das Universum gerade sagen will. Leidest du beispielsweise oft unter Nacken- oder Rückenschmerzen? Dies kann im übertragenen Sinne so verstanden werden, dass du aktuell in deinem Leben eine zu hohe Last auf deinen Schultern trägst. Vielleicht wachsen dir deine Verpflichtungen über den Kopf oder du stehst vor einer Aufgabe, die du nicht zu bewältigen vermagst? Oft manifestieren sich die Aufschreie unserer Seele in Form von spezifischen Krankheiten und das Universum schafft dadurch den Raum, dass wir unser gegenwärtiges Leben einmal intensiv reflektieren und neu ausrichten können.

2) „Und täglich grüßt das Murmeltier!“ – Wiederkehrende Dinge und Situationen

„Das gibt es nicht. DAS GIBT ES EINFACH NICHT! Niemand hat so viel Pech mit Männern wie ich“ – gepaart mit einer wütenden Aufzählung aller Attribute, die deine Ex-Freunde gemeinsam hatten. Kommt dir so etwas bekannt vor? Vielleicht auch im übertragenen Sinne? Dass du dich wiederkehrend in denselben Lebenssituationen wiederfindest? Dann lass mich dir tröstend sagen: Damit bist du nicht allein. Das Universum stellt uns solange vor dieselben Prüfungen, bis wir die Aufgabe darin verstanden und gemeistert haben.

Auch ich durfte dies jüngst erfahren. Ich war schon immer ein Mensch, der sich sehr schnell in seiner Arbeit verloren hat. Zaghaft stelle ich auch mal das Wort „Workaholic“ in den Raum. Schon mehrmals hat das Universum mir auf meinem Lebensweg sanft versucht zu vermitteln: „Das Leben ist leicht. Arbeiten ist leicht. Erfolg ist leicht. Du brauchst nicht wie besessen den ganzen Tag zu arbeiten. Wo Liebe und Freude ist, fügt sich alles von ganz allein“. Tja, leider habe ich darauf eher mäßig gehört und es kam, wie es kommen musste: Die letzten 2 ½ Monate hat mich das Universum gesundheitlich lahmgelegt. Deshalb stand der Blog und alles drum herum auch so lange still. Ich hatte also massig Zeit, um mich und mein Leben einmal vollständig zu reflektieren. Und verstand nun auch endlich, wieso ich schon früher ähnliche schwierige Zeiten immer und immer wieder erlebt hatte. Ich hatte den Kern meiner Prüfungen nun nicht nur endlich begriffen, sondern auch bestanden.

Dir kann ich guten Herzens nur dasselbe raten: Schau dir wiederkehrende Situationen in deinem Leben einmal genau an. Was will das Universum dir damit sagen?

3) Doppel-Uhrzeiten

„11:11 Uhr! Wünsch dir schnell was!“. Das haben wir bestimmt schon alle einmal gehört. Ähnlich ist es bei 22:22 Uhr. Ich muss zugeben: Früher habe ich mir über diese Uhrzeiten nie Gedanken gemacht. Ich bin erst über einen Instagram-Post von der lieben Nicole Davidow darauf aufmerksam geworden, dass das Universum über Doppel-Uhrzeiten mit uns kommuniziert. Tja und was soll ich sagen: Seitdem habe ich schon den ein oder anderen Gänsehautmoment gehabt. Vor allem in den letzten Wochen, wo es mir, wie bereits erwähnt, gesundheitlich nicht so gut ging, haben so unfassbar viele Doppel-Uhrzeiten in den jeweiligen Moment 1:1 gepasst. Deshalb kann ich dir nur empfehlen: Schau beim nächsten Mal, wenn dir eine doppelte Uhrzeit begegnet, doch einfach mal nach was sie bedeutet. Ich nutze dafür gerne die Seite mein.astrocenter.de.

4) Gespräche mit anderen Menschen

Das Universum spricht mit mir

Wir treffen niemanden zufällig. Alle unsere menschlichen Beziehungen zielen darauf ab, dass wir uns weiterentwickeln und auf unserem Weg einen Schritt weiterkommen. Deshalb solltest du auch niemals eine vergangene Beziehung oder Freundschaft bereuen. Selbst wenn diese toxisch waren. Alle unsere Erfahrungen haben uns zu dem Menschen gemacht, der wir heute sind. Hätte ich meine vielen schlechten Erlebnisse mit diversen Mitmenschen nicht erlebt, wer weiß, ob ich dann heute diesen Blog hier betreiben würde. Doch nicht die Beziehungen selbst lassen uns wachsen. Es ist der dort stattfindende Austausch.

Oft nutzt das Universum Gespräche mit anderen Menschen, um uns wichtige Dinge zu lehren und vor allem unsere gegenwärtigen Fragen zu beantworten. Manchmal schickt es uns einen anderen Menschen auch nur für diesen Zweck. Auch hier wieder ein aktuelles Beispiel: In meiner zurückliegenden Krankheitsphase habe ich mich das erste Mal in meinem Leben vollkommen orientierungslos gefühlt. Wer bin ich eigentlich? Wo will ich hin? Was will ich genau? Ich saß irgendwann verzweifelt auf meiner Bettkante und habe das Universum angefleht, dass es mir ein oder zwei Zeichen schickt. Mir wieder den richtigen Kurs weist und mich aus dem Lebensnebel herausführt. Das erste Zeichen kam wie erbeten und das zweite Zeichen folgte einige Zeit später in Form eines einmaligen Gespräches. Ohne mich richtig zu kennen, schien mein Gegenüber mir bis in meine Seele schauen zu können und gab mir die Antworten auf sehr viele meiner brennenden Fragen. Das Verblüffende – ich bekomme gerade schon wieder Gänsehaut: Ohne, dass ich diese explizit im Gespräch gestellt hatte.

Also: Höre doch einmal im nächsten Gespräch etwas genauer hin. Vielleicht sitzt auch dir gerade ein Bote des Universums gegenüber.

5) Impulse der Intuition

Ich war früher ein totaler Kopfmensch. Alles musste für mich logisch und erklärbar sein. Und vor allem durchgeplant und bis ins letzte Detail perfekt und organisiert. Heute ist das anders. Meine Intuition bzw. mein Bauchgefühl spielt heute eine wichtige Rolle in meinem Leben. Denn auch hier gilt: Das Universum nutzt die Impulse der Intuition, um uns den richtigen Weg zu weisen. Vielleicht hast du so etwas ja auch schon einmal erlebt: Du bist mit dem Auto unterwegs. Plötzlich bekommst du ein ganz seltsames Gefühl und irgendetwas – du kannst es dir nicht erklären – sagt dir innerlich, dass du heute lieber einen anderen Weg als sonst fahren solltest. Später hörst du, dass auf deiner normalen Strecke ein schwerer Unfall passiert ist. Möglicherweise wärst du darin verwickelt gewesen.

Ich habe mittlerweile sehr oft so ein seltsames Gefühl und habe mir angewöhnt, jedes Mal darauf zu hören. Zuletzt habe ich beispielsweise auf einen Impuls gehört, der mich veranlasst hatte, ein Zugticket 3 Tage früher als eigentlich geplant zu buchen. Wieso? Das weiß ich bis heute nicht. Aber ich bin mir sicher, dass es zu meinen Gunsten war.

Das Universum schickt uns aber auch positive Impulse. Für alle, die noch auf der Suche nach ihrer wahren Berufung sind: Auch das Empfinden von herzerfüllender Freude bei einer Tätigkeit ist ein Zeichen bzw. eine Weisung zu deiner Bestimmung. Wobei hast du so richtig Spaß? Was könntest du den ganzen Tag lang machen? Folge der Freude und deiner Intuition, dann wird dich das Universum auch automatisch zu deiner wahren Berufung führen.

Bücher zum Thema Universum, Spiritualität und wahre Berufung finden

Suchst du nach lesenswerten Büchern zum Thema Universum, Spiritualität oder wahre Berufung finden? Dann habe ich hier genau die Richtigen für dich! 😊

Eckhart Tolle – Jetzt! Die Kraft der Gegenwart* (Ein Buch, was mein ganzes Leben verändert hat und jeder gelesen haben sollte!)

Anastasia Schwarz – Ikigai – Der Sinn des Lebens: Die wegweisende Philosophie aus Japan, mit der du deiner eigenen Bestimmung folgen und deine Passion mit Leichtigkeit leben kannst!*

Kurt Tepperwein – Die Geistigen Gesetze*

Sarah Hertz – Das Universum liefert immer zweimal – Manifestieren mit Energie nach dem Gesetz der Anziehung: Ein Kurs im Wunder machen & glücklich sein*

Fazit – Zeichen des Universums

Nun kennst du sie: Die 5 Wege, wie das Universum versucht dir durch Zeichen den richtigen Weg zu weisen. Kennst du noch weitere Kommunikationswege? Dann teil‘ sie doch gerne in den Kommentaren mit den anderen Lesern und mir!

Ich freue mich von dir zu lesen und sage bis dahin

be grateful!

deine Franzi

Dir hat der Beitrag besonders gut gefallen? Dann teil‘ ihn doch gerne mit deinen Liebsten! Die entsprechenden Share Buttons findest du ganz am Ende des Artikels. Oder möchtest du ihn einfach nur für ein späteres Nachlesen abspeichern? Pin ihn doch ganz einfach bei Pinterest! Den Button findest du ebenfalls ganz unten.

P.S. Sind wir eigentlich schon auf Instagram, Facebook und Pinterest vernetzt? Nein?! Dann wird es aber höchste Zeit! 😉

[In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, welche mit einem * dahinter gekennzeichnet sind. Solltest du das Produkt über den Affiliate-Link kaufen, erhalte ich dafür eine Provision. Für dich ändert sich jedoch nichts. Das Produkt wird also nicht teurer. Wenn du das Produkt ohnehin kaufen möchtest, würde ich mich sehr freuen, wenn du es über meinen Link erwirbst! So unterstützt du mich und meinen Blog und ich kann auch weiterhin solche Artikel für dich schreiben! Ich danke dir ❤️]

5 Wege wie das Universum kommuniziert

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.