Gesetz der Anziehung – Die ultimative 3-Schritte-Anleitung

Gesetz der Anziehung Anleitung: Das Gesetz der Anziehung, auch Resonanzgesetz genannt, ist schon seit länger Zeit in aller Munde. Einer der Hauptauslöser des Hypes ist vermutlich Rhonda Byrnes Buch „The Secret“*. Möglicherweise bist du mit dem Gesetz der Anziehung auch schon vertraut? Und bist vielleicht auch schon auf den ein oder anderen Erfahrungsbericht gestoßen und stellst dir nun sehnsüchtig die Frage: „Das hört sich ja alles echt affengeil an, aber wie wende ich das Gesetz der Anziehung richtig an? Und zwar so, dass meine Wünsche ebenfalls wie von Zauberhand wahr werden“.

Lautet deine Frage so oder so ähnlich? Sehr gut, denn dann bist du bei diesem Blogbeitrag goldrichtig! Heute erhältst du nämlich einen exklusiven Einblick darin, wie ich manifestiere und das Gesetz der Anziehung anwende. Und das nun schon seit knapp 2 Jahren und sehr erfolgreich. Plus: Am Ende des Beitrags teile ich noch meine persönlichen Erfahrungen mit dir. 100% real passiert, 100% unglaublich, 100% Gesetz der Anziehung halt. Also: Legen wir los!

Was ist das Gesetz der Anziehung überhaupt?

Gesetz der Anziehung Anleitung

Aber erst einmal halblang! Ich weiß, du kleiner Schlingel würdest jetzt am liebsten sofort zur Anleitung und meinen Erfahrungsberichten springen, aber eins nach dem anderen. Zuerst möchte ich sicherstellen, dass wir beide auf demselben Wissensstand sind. Sozusagen für die gleich folgende Anleitung denselben theoretischen Background haben. Also starten wir ganz basic mit der Beantwortung der Frage, was das Gesetz der Anziehung überhaupt ist.

Bei dem Gesetz der Anziehung handelt es sich um eins der 7 Gesetze des Universums. Hier tritt es auch als das „Gesetz der Entsprechung“ auf. Die Kernaussage lautet: Gleiches zieht Gleiches an. Was meint das? Alles ist Energie. Du bist Energie, ich bin Energie und alles um uns herum ist Energie. Auch die eine Million Euro, die du gerne auf deinem Konto hättest, ist Energie.

Energie ist aber nicht gleich Energie. Sie tritt in Form von verschiedenen Leveln bzw. Schwingungen auf. Und jetzt wird es knifflig: Erinnerst du dich an die Kernaussage des Gesetzes? Dass Gleiches und Gleiches sich anziehen? Hiermit sind die Energielevel oder auch Energieschwingungen gemeint. Eine hohe Schwingung zieht eine andere hohe Schwingung an. Eine Niedrige hingegen eine andere Niedrige.

Ein Beispiel

Du wünschst dir sehnlichst einen liebevollen und loyalen Partner, bist in Liebesdingen aber der Typ „Treu sein ist eher nicht so meins“? Dann kann ich dir jetzt schon sagen, wird das mit deinem Traumpartner nichts. Zumindest nicht hinsichtlich der beiden von dir geforderten Attribute. Warum?

Person A: „Treu sein ist eher nicht so meins“ = niedriges und negatives Energielevel

Person B: „Liebevoll und loyal“ = hohes und positives Energielevel

Wie sollen sich diese beiden Energien bitte anziehen? Sie sind ja von Grund auf komplett verschieden und stoßen sich ab. Dann ist natürlich absolut klar, dass das Gesetz der Anziehung bei dir nicht funktioniert.

Diese Voraussetzung muss zuerst erfüllt sein, damit das Gesetz der Anziehung funktioniert

Daher gilt die folgende, ganz simple und leicht zu merkende Voraussetzung, damit das Resonanzgesetz überhaupt funktionieren kann:

Du musst selbst die Energie sein, die du anziehen möchtest.

Du möchtest mehr positive Menschen in deinem Umfeld haben, die glücklich und zufrieden sind? Dann musst du dir zuerst an die eigene Nase packen. Werde zu einem glücklichen Mensch, dann ziehst du wie von Zauberhand andere glückliche Menschen an. Diese Zeilen schreibe ich aus eigener Erfahrung. Bis 2018 bestand mein soziales Umfeld nur aus Schwarzsehern. Seit ich mein Leben um 180 Grad verändert habe und zu einem glücklichen Menschen wurde, bin ich plötzlich nur noch von sonnigen Gemütern und anderen Optimisten umgeben. Sachen gibt’s! Gesetz der Anziehung halt. Falls du aktuell unglücklich bist und das gerne ändern möchtest, habe ich dir hier einmal meinen Artikel „Wie wird man glücklicher? – Die 10 ultimativen Tipps“ verlinkt!

Ein guter Tipp, um in eine positive und hohe Energieschwingung zu kommen, ist übrigens das Praktizieren von Dankbarkeit. Ich kann es nicht oft genug sagen: Dankbarkeit ist ein echter Gamechanger. Hätte die Dankbarkeit einen Fanclub, wäre ich vermutlich die erste Vorsitzende. Obwohl: begrateful.de … vermutlich habe ich den Club mit diesem Blog schon heimlich gegründet 😉 Wenn wir dankbar für das sind, was wir schon haben, steigen wir nahezu automatisch auf ein hohes Energielevel auf. Und nichts belohnt das Universum lieber mit der Erfüllung von Träumen als eine zufriedene Seele, die die Fülle in ihrem Lebens erkannt hat und glückselig ihres Weges geht. Also:

1 Analysiere, ob du dich aktuell in der nötigen Energie für die Dinge befindest, die du anziehen möchtest

2 Wenn nein: Praktiziere Dankbarkeit und verabschiede dich von deiner Mangelhaltung

3 Komm‘ im positiven Energieolymp an …

… und starte nun mit der folgenden „Gesetz der Anziehung Anleitung“ voll durch!

Das Gesetz der Anziehung richtig anwenden: 3 Schritte

So, nun haben wir die nötige Basis geschaffen und können endlich loslegen. Ganz getreu dem Motto: Let the magic happen!

Schritt 1: Frage

Traue dich, groß zu fragen und zu träumen!

„Ich hätte gerne eine Million Euro auf dem Konto. Okay ne warte mal … Dann könnte ich ja theoretisch vier Mal das Haus meiner Eltern kaufen. Dafür haben sie ihr ganzes Leben gearbeitet und ich bin ja erst Mitte 20. Erscheint mir irgendwie unrealistisch … ich wünsche mir 50.000 Euro auf mein Konto!“. Hand hoch: Wer kennt so einen Gedankengang? Ich bis 2019 definitiv. Das Paradebeispiel für eine Selbstlimitation. DU ganz allein bestimmst, was für dich möglich ist und was nicht. Wo deine Grenzen sind. Und das in JEDEM Lebensbereich. Auch beim Gesetz der Anziehung.

Beim Resonanzgesetz geht es nämlich nicht nur darum, dass Gleiches und Gleiches sich anziehen, sondern auch darum, dass wir genau die Art von Energie bekommen, auf die wir uns beim Manifestieren stark konzentrieren. Blöd gesagt: Dem Universum ist es pups egal, was du dir wünscht oder wie groß dein Traum oder Wunsch ist! Es führt die Bestellungen aus, die du bei ihm einreichst.

„Ich würde gerne den Mount Everest besteigen!“ – „Dein Wunsch ist mir Befehl!“

„Einmal Brad Pitt treffen, das wäre so toll!“ – „Dein Wunsch ist mir Befehl!“

„Ich hätte so gerne einen Oldtimer! Um genau zu sein, einen weißen Mercedes Benz 190 SL als Cabrio!“ – „Dein Wunsch ist mir Befehl!“

Alles ist möglich. Vergiss beim Gesetz der Anziehung bitte nie, bei WEM du bestellst. Wir sprechen hier schließlich vom Empfänger „Kosmos“. Nicht von irgendeinem zwielichtigen Pizzalieferanten. Zur Verdeutlichung, über was für ein mächtiges Konstrukt wir hier gerade sprechen, folgend ein freies Zitat der Wikipedia-Seite („Universum“):

„Das Universum, auch der Kosmos oder das Weltall genannt, ist die Gesamtheit von Raum, Zeit und aller Materie und Energie darin.“

Daher: Wenn du mit deinen 50.000 Euro als langfristiger Geldwunsch bzw. Endziel kommst, schlägt sich da oben vermutlich einer lachend auf den Schenkel, zuckt anschließend die Schultern und sagt: „Alles klar, wenn’s weiter nichts ist! Schüttel‘ ich mir demnächst mal eben zwischen zwei Aufgaben aus dem Ärmel!“. Also: Traue dich groß zu fragen und zu träumen!

Frage konkret

Gesetz der Anziehung richtig anwenden

„Ich hätte so gerne einen Oldtimer! Um genau zu sein, einen weißen Mercedes Benz 190 SL als Cabrio!“. Erinnerst du dich an das Beispiel von gerade? Was fällt dir bei dieser Bestellung auf? Richtig! Der Wunsch ist so konkret wie möglich formuliert. Ob es sich dabei vielleicht sogar um meine eigene Bestellung beim Universum handeln könnte? Wer weiß … 🤫😇

Viele meiner Kollegen aus dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität vergleichen die Bestellung beim Gesetz der Anziehung daher auch gerne mit einem Restaurantbesuch. Das finde ich eigentlich relativ passend – aber nur zum Teil. Dazu am Ende des Beitrags mehr. Im Restaurant bestellst du ja schließlich auch ganz konkret WAS du essen willst. Also beispielsweise eine bestimmte Pizza. So weiß der Kellner ganz genau, was du haben willst und welche Aspekte dir individuell dabei wichtig sind. Und so läuft es beim Resonanzgesetz ebenfalls. Dir wird zum richtigen Zeitpunkt auf dem Silbertablett serviert, was du dir bestellt hast. Und wenn du vergessen hast, Sonderwünsche mit aufzugeben, gibt es leider nur ein Essen von der Stange für dich. Scheinbar hast du es ja auch nicht anders gewollt!

Auch hier wieder der Reminder: Traue dich also groß zu fragen! Oft haben wir aufgrund von gesellschaftlichen Erwartungen gelernt, bei allem bescheiden zu sein. Bodenständigkeit ist eine super Sache, aber nicht beim Gesetz der Anziehung. Du willst ja deine Träume Wirklichkeit werden lassen und nicht nur ein Bruchstück des Zaubers abbekommen. Möchtest du beispielsweise einen Beruf anziehen, welcher dich vollends erfüllt und nicht nur dafür da ist, deine Miete am Ende des Monats zu bezahlen? Dann go for it! Manifestiere genau das! Ansonsten wird auch dein nächster Beruf wieder „einer von der Stange“ mit vielen Abstrichen sein (Falls du übrigens noch auf der Suche nach deiner wahren Berufung bist: Auch hierzu gibt es auf begrateful.de bereits einen Artikel!). Aber denk dran: Komme erst in die positive Energie, die du anziehen willst!

Schritt 2: Vertraue

Glaube, dass dein Wunsch Wirklichkeit werden wird

„Einen liebevollen und loyalen Partner auf Augenhöhe finden … die/der genauso große Ziele im Leben hat und ein Leben abseits der Norm führen möchte wie ich … das wäre so toll! Das wünsche ich mir sehr! Aber wenn ich mir so meine Ex-Partner anschaue … So eine/n bekomme ich doch nie!“. Ganz ehrlich, rein objektiv betrachtet. Wenn du auch zu dieser Sorte Besteller gehörst: Was zum Kuckuck soll das Universum damit jetzt anfangen? Willst du es jetzt, bist du dir noch nicht ganz sicher oder willst du es lieber doch nicht? Ich wäre auch verwirrt.

Im Endeffekt gibt es dann für das Universum zwei Möglichkeiten:

A) Dir wird gar nichts geliefert

B) Dir wird Mumpitz geliefert

Ich persönlich möchte für dich, dass deine Träume in Erfüllung gehen und du dir das in dein Leben zauberst, was du gerne haben möchtest. Also: Glaube an deinen Wunsch! Es gibt ja schließlich irgendwo tief in dir drin ein loderndes Feuer, aus welchem er entsprungen ist. Und wie sagte schon einst Walt Disney: Wenn du davon träumen kannst, kannst du es auch erreichen! Also: Glaube, dass dein Wunsch Wirklichkeit werden wird!

Lasse deinen Wunsch nach der aufgegebenen Bestellung los

Zugegeben: Das ist kein leichter Schritt. Dass er uns schwer fällt, ist eigentlich auch logisch. Schließlich ist es wie einem Durstigen zu verbieten an Wasser zu denken. Aber genau das verlangt das Gesetz der Anziehung: Loslassen. Ansonsten behinderst du deinen Bestellungsprozess oder setzt ihn sogar ganz außer Kraft. Du rufst ja schließlich auch nicht jeden Tag bei DHL an und fragst „Äh hallo, ich wollte nur mal fragen, welchen Bearbeitungsschritt sie bei meinem Prozess heute so vorhaben, wo mein Paket jetzt gerade ganz genau ist und ob es für mich mit der Lieferung insgesamt gut aussieht? Also denken Sie, Sie bekommen das alles hin?“. Natürlich klappt das alles! Die Leute wissen was sie tun und machen ihren Job nicht erst seit gestern. Übertragen gilt das genauso für das Universum.

Ein Beispiel

Wie gut das Manifestieren durch das Loslassen klappt, bekam ich mal wieder jüngst im Dezember 2020 veranschaulicht. Ich hatte im September online einen schwarz-weißen Pullover gesehen, welcher mir auf Anhieb sehr gut gefallen hat. Leider machte ich den Fehler, ihn nicht direkt zu bestellen und wartete eine Woche lang. Ich checkte also wieder die Seite und musste feststellen, dass der Pullover restlos ausverkauft war. „So ein Mist“, dachte ich etwas zerknirscht und betrachtete eingehend die Produktfotos. Ich stellte mir vor, wie schön es wäre, diesen Pullover zu besitzen. Ihn mit bestehenden Teilen aus meinem Schrank zu kombinieren und bei einem gemütlichen Café-Date mit einer Freundin zu tragen. Ich seufzte, betrachtete die Seite ein letztes Mal und schloss dann mit dem Pullover ab. Es sollte scheinbar nicht sein.

Und meine lieben Leser, ob ihr es glaubt oder nicht: Im Dezember war ich für meine Weihnachtseinkäufe in der Stadt unterwegs. Obwohl ich es an diesem Tag eigentlich gar nicht vor hatte(!), stattete ich dem lokalen Store der Modekette einen Besuch ab. Ich schlenderte also durch die Gänge und kam schließlich in der Sale-Abteilung an. Dort traute ich meinen Augen nicht: Da hang er am Stangenrand verlassen und allein. Der schwarz-weiße Pullover, der im September nicht mehr erhältlich gewesen war. Nur noch ein einziges Mal und das auch noch in meiner Größe. Zudem: Um 60% reduziert. Ich konnte es nicht fassen! Das Gesetz der Anziehung hatte mal wieder zugeschlagen und ich konnte schon fast das „Dein Wunsch ist mir Befehl!“-Flüstern hören.

Lerne Loszulassen

Loslassen ist nicht nur der Schlüssel zum Glück, sondern auch eine weitere Voraussetzung dafür, dass das Gesetz der Anziehung funktioniert. Eigentlich auch logisch, denn:

Wenn wir ständig an unseren sehnlichsten Wunsch denken, dann halten wir ihn ja quasi noch krampfhaft auf der Erde fest. Wie soll er sich denn dann als Bestellung auf den Weg zum Universum machen?

Ich bin mir zudem ganz sicher, dass dir so eine Situation wie im Beispiel mit meinem Pullover auch schon mindestens einmal passiert ist. Dass du nicht mehr an etwas oder jemanden gedacht hast und plötzlich trat die Sache oder Person in der einst gewünschten Form (wieder) in dein Leben. Mir ist dies auch schon mal in Sachen Liebe passiert.

Also: Glaube und vertraue, dass dein Wunsch Wirklichkeit werden wird und lasse ihn los, damit er sich auf die Reise zu den Sternen machen kann!

Schritt 3: Erhalte

Empfange deine Bestellung

Schließlich folgt dann der wohl schönste Schritt bei der Anwendung des Gesetzes der Anziehung: Das Erhalten deiner Bestellung. Unverhofft und wie auf magische Art und Weise wird dein Wunsch plötzlich Wirklichkeit. Ich bin, wie bei meinem Pullover-Beispiel, jedes Mal aufs Neue baff, wie das Bestellte letztendlich zu mir findet. Quasi: Wann und unter welchen Umständen die Manifestation aus meinen Gedanken Wirklichkeit wird. Wo wir auch schon bei einer der wohl meist gestellten Fragen beim Thema „Gesetz der Anziehung“ und seiner Anwendung angelangt wären:

„Wie lange dauert es, bis ich meine Bestellung bekomme?“

Bei dieser Frage muss ich immer wieder etwas schmunzeln. Liebe Leser: Das Resonanzgesetz ist nicht Amazon Prime. Hier gibt es keinen Expresskauf, bei dem DU die Lieferzeit bestimmen oder gar beschleunigen kannst. Alles erreicht dich zur passenden Zeit, daher sind die vorab genannten Schritte des Vertrauens und Loslassens ja auch so wichtig! Wenn du in der richtigen Energie bist, von deinem Wunsch vollkommen überzeugt bist und diesen so konkret wie möglich äußerst, wird dein Traum Realität werden. Energie zieht gleiche Energie automatisch früh oder später an.

Allerdings konnte ich anhand meiner eigenen Erfahrungen feststellen, dass der Faktor „Zeit“ beim Gesetz der Anziehung tatsächlich beobachtbar ist. So gibt es definitiv eine Zeitverschiebung von ein paar Tagen, Wochen oder Monaten bis deine Bestellung eintrudelt. Erinnere dich oben an das Beispiel mit dem Pullover. Dort waren es knapp drei Monate.

Deine Bestellung wird das, was du daraus machst!

Zudem bin ich der tiefsten Überzeugung, dass es auch eine Rolle spielt, welche Größe du deinem Wunsch beimisst. So sorgen auch deine inneren Einstellungen, Überzeugungen und Glaubensätze dafür, ob die Bestellung eher eine kurze oder lange Lieferfrist hat.

  • Am Beispiel Geld: 1.000 Euro erscheinen uns realistischer und schneller erreichbar zu sein als 1.000.000 Euro. Mit letzterem Betrag assoziieren die meisten Mensch jahrzehntelanges hartes Arbeiten. Diese innere Haltung, wenn auch unterbewusst, übermittelst du bei deiner Bestellung allerdings mit. Der Empfangsposten im Universum blättert also durch deine Wunschdetails und liest: „Aha, soso … jahrzehntelang. Ja gut, dann schicken wir ihr/ihm die Million erst in 10 oder 20 Jahren! Kein Problem!“. Stempel drauf, Schublade auf, Wunsch rein, Schublade für die nächsten Jahre zu.
  • Am Beispiel Traumpartner: Den richtigen Partner zu finden ist für nahezu jeden Menschen, wenn er einmal ehrlich zu sich selbst ist, das Nonplusultra. Wir alle streben nach einer harmonischen Partnerschaft, die uns ergänzt und uns Freude bereitet. Die ganze Thematik wird heutzutage aber so dermaßen hochstilisiert, dass der Traumpartner vieler Auffassungen nach, ein Mensch ist, denn man nur unter ganz besonderen Umständen und ebenfalls erst im langen Laufe der Zeit trifft. Totaler Käse! Oder wie Donald Trump jetzt gebrüllt hätte: „Fake News!“. Du kannst deinen Herzensmenschen noch heute oder morgen um die nächste Straßenecke treffen. Und zwar auch an einer Straßenecke irgendwo im nirgendwo.

Kurz gesagt: Deine Bestellung wird das, was du aus ihr machst. Die Größe und den Stellenwert, den du ihr beimisst, nimmt sie wie ein Chamäleon auch an. Also: Lerne, all‘ deinen Wünschen bzw. Bestellungen denselben Stellenwert oder „Schwierigkeitsgrad“ beizumessen. Sache A ist nicht schwieriger zu erreichen als Sache B. Oder hat eine längere Lieferdauer. Es sei denn DU entscheidest dich dafür, dass dies so ist.

„Das Gesetz der Anziehung funktioniert nicht!“ – 3 Gründe

Die 3 häufigsten Fehler, weshalb das Gesetz der Anziehung bei dir nicht funktioniert, hatte ich ja schon in meinem „Die 3 häufigsten Fehler beim Manifestieren“-Beitrag ausführlicher erklärt. Diesen Beitrag möchte dir an dieser Stelle wärmstens an Herz legen!

Falls du den Artikel bereits kennst oder gerade gelesen hast und jetzt sagst „Ne Franzi, also das mache ich schon alles richtig. Es muss etwas anderes sein!“, habe ich hier drei weitere Gründe für dich.

Du glaubst nicht an das Gesetz der Anziehung

Bestimmt kennst du den Disney-Klassiker Peter Pan und seine berühmten Worte: „Man muss nur glauben…!“. Durch den Glauben ist im Nimmerland alles möglich. Wenn du jetzt natürlich eine Person bist, die sich bei den Worten „Universum“ und „Energieschwingung“ nahezu das Lachen verkneifen muss und ungläubig oder halbherzig an die Sache rangeht, dann wird das auch nichts. Denn sich über etwas oder jemanden lustig machen zeigt, dass man insgesamt intolerant gegenüber Andersartigkeit oder Neuem ist. Und Intoleranz ist negative Energie. Hart gesagt: Du bist des Resonanzgesetzes (noch) nicht würdig. Verändere im Inneren deine Einstellung zur Außenwelt, dann verändert sich auch die Welt um dich herum zum Positiven.

Du kommst nicht ins Handeln

Leite aktiv Veränderungen ein, damit das Resonanzgesetz seinen Zauber entfalten kann!

Erinnerst du dich an den Vergleich von oben, dass das Gesetz der Anziehung wie ein Besuch im Restaurant ist? Und meine Worte, dass ich meinen Kollegen aus dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung hier nur bedingt zustimmen kann? Sehr gut, denn nun erkläre ich dir auch wieso.

Was sind die Kerntätigkeiten im Restaurant? Man sucht das Lokal auf, man setzt sich, man wählt und bestellt, man dreht Däumchen und wartet bis das Essen kommt. Und das ist der springende Punkt: Das ist ein weitesgehend passiver Prozess. Das Gesetz der Anziehung setzt aber voraus, dass wir zuerst ins aktive Handeln kommen. Du musst aktiv Veränderungen einleiten und zuerst selbst zur Energie werden, die DU anziehen willst. Willst du beispielsweise einen Partner in dein Leben ziehen, welcher mit beiden Beinen im Leben steht und seine Ziele ehrgeizig verfolgt? Quasi: Weil du erfolgreiche Menschen affengeil findest? Es sei dir absolut gegönnt! Aber, dann frage dich zuerst:

Stehe ich denn mit beiden Beinen im Leben?

Habe ich denn Ziele und verfolge diese ehrgeizig?

Nein? Dann leite Veränderungen ein und du wirst sehen, wie schnell deine Manifestation Wirklichkeit wird, weil du auf demselben Energielevel der Sache schwingst, welche du in deinem Leben haben willst. Gleiches zieht Gleiches an. Das xte Mal zitiert heute, aber mir ist es wichtig, dass du das verstehst. Denn sonst klappt das Ganze nicht und du läufst zur Fraktion „Gesetz der Anziehung?! Esoterischer Dreck, der nicht funktioniert!“ über. Und das wollen wir ja nicht, oder? Also: Poppes hoch von der Couch, Veränderungen einleiten, Energie verändern und Träume Wirklichkeit werden lassen!

Du verwendest die Wörter „nicht“ oder „kein“ beim Manifestieren

Das Universum kennt das Wort „nicht“ und „kein“ nicht. Wenn deine Manifestation also beispielsweise „Ich will keine Geldsorgen mehr haben“ lautet, versteht das Universum nur „Ich will Geldsorgen haben“. Du manifestiert also genau das Gegenteil von dem, was du eigentlich willst. In dem Fall einen Haufen Rechnungen. Der Grund hierfür ist, dass das Gesetz der Anziehung mit unseren Gedanken und unserem Unterbewusstsein verknüpft ist. Unsere Gedanken werden unsere Realität. Und leider kennt auch das Unterbewusstsein kein „nicht“ oder „kein“. Formuliere stattdessen positiv und aus der Sicht der Gegenwart. So, als wäre dein Wunsch schon Wirklichkeit. In dem Fall: „Ich lebe in finanzieller Fülle und habe eine Million Euro auf meinem Konto!“.

Gesetz der Anziehung – Meine erlebten Erfahrungen

Puh, das war jetzt ganz schön viel Input, oder? Gönne‘ dir jetzt ruhig einen Moment zum Durchatmen bevor du dir meine Beispiele, dass das Gesetz der Anziehung wirklich funktioniert, durchliest.

Bereit? Okay! Mein größtes erlebtes Beispiel hatte ich ja bereits in meinem generellen Resonanzgesetz-Blogbeitrag ausführlich beschrieben. Schau hier bei Interesse gerne auch noch vorbei. Was ich da erlebt habe, fasziniert mich noch heute. Der folgende Abschnitt soll sich aber um drei andere Erfahrungen drehen.

„Einmal Profitänzer zum Mitnehmen, bitte!“

Seit 2020 bin ich aufgrund von Corona wieder bei meiner Familie „gestrandet“. Seit Jahren schauen wir super gerne die Tanzshow Let’s Dance im Fernsehen. So auch 2020. Von Woche zu Woche spürte ich, wie sehr mich das Tanzen interessierte. Eines Abends, die Live-Show war gerade zu Ende gewesen, lag ich im Bett und dachte darüber nach, wie es wohl hinter den Kulissen bei solchen Tanzwettbewerben zugeht. Wie der Beruf als Profitänzer wirklich ist und welche Höhen und Tiefen er wohl so mit sich bringt. In dem Moment wünschte ich mir, mal einen Profitänzer oder eine Profitänzerin kennenzulernen und mich darüber auszutauschen.

Und so geschah es: Das Let’s Dance Finale war am 22.05. gewesen und ich hatte das ganze Thema „Tanzen“ und „Profitänzer“ danach natürlich vollkommen vergessen. Und im Juni geschah es dann, dass ich tatsächlich jemanden aus dem Profitanzbereich kennenlernte. Diese Person hatte die aktive Karriere zwar bereits niedergelegt, gab aber nach wie vor Kurse in Deutschland und im Ausland und hatte einige Titel gewonnen. Aus Gründen der Privatsphäre bleiben Geschlecht, Tanzrichtung etc. an dieser Stelle unerwähnt. Ich konnte es mal wieder nicht fassen. Das Gesetz der Anziehung hatte voll zugeschlagen!

„Studenten-Traumwohnung? Alles klar, kein Problem!“

Mit dem Gesetz der Anziehung Geld, den Traumpartner bzw. Liebe oder die Traumwohnung manifestieren

2019 bin ich zwecks Studium 500km weit weg in eine andere Stadt gezogen. Und jeder, der einmal so einen weiten Umzug getätigt hat, weiß: Die Wohnungssuche nur per Netz ist die Hölle auf Erden. Man kann ja schlecht mal eben spontan für einen Besichtigungstermin vorbeikommen. Ich suchte und telefonierte also knapp 3 Wochen lang den lieben langen Tag und stieß plötzlich auf eine schnucklige kleine Wohnung in Fußnähe meiner Uni. Die Fotos sahen wirklich vielversprechend aus und ich sah mich schon alles dekorieren und war überglücklich. Leider erhielt ich tagelang auf meine Anfrage keine Rückmeldung, weshalb ich die Wohnung abschrieb.

Meine Familie und ich wollten für 2 fest zugesagte Besichtigungstermine (Beides WG-Zimmer, die mir eigentlich nicht zusagten) meiner neuen Stadt einen Besuch abstatten und uns die Gegend auch allgemein etwas ansehen. Wir saßen also im Auto und ich wollte gerade einen Termin für eine Zimmerbesichtigung (Gefiel mir ebenfalls eigentlich nicht) am Abend der Anreise vereinbaren, als mich in derselben Minute die Vermieterin meiner „Studenten-Traumwohnung“ anrief. Sie wolle mich gerne kennenlernen und ich könnte gerne heute Abend vorbeikommen. Gesagt und auch getan. Tja und was soll ich sagen? Ich bekam die Wohnung noch am selben Abend zugesichert, obwohl es auch noch andere Interessenten gab. Auch hier hatte das Gesetz der Anziehung wieder voll zu meinen Gunsten gewirkt und mir meinen Wunsch erfüllt!

„Du möchtest ein Unternehmen gründen? Dein Wunsch ist mir Befehl!“

Ich träume schon seit Jahren von einer beruflichen Selbstständigkeit. Durch meinen alten Job habe ich einfach gemerkt, dass ein Angestelltenverhältnis auf Dauer nichts für mich ist. Hierfür gibt es diverse Gründe. Im Frühjahr 2020 schwelgte ich also wieder in Tagträumen, die mich bei der Ausübung einer Selbstständigkeit und Führung eines eigens gegründeten Unternehmens zeigten. Es fühlte sich alles so unglaublich real und nach vollkommender Glückseligkeit und Erfüllung an. Mein nächstes Uni-Semester begann und ich wandte mich gedanklich wieder vollkommen meinem Studium zu. Auch hier siehst du wieder: Ich habe losgelassen.

Im Sommer passierte es dann, dass sich nach und nach die Zeichen immer mehr häuften. Wie im „Bestimmung: 3 Anzeichen, dass etwas für dich bestimmt ist“-Beitrag auch schon beschrieben, hatte ich schließlich immer mehr eindeutige Eingebungen von ganz oben. Eines Abends lag ich schließlich im Bett und mir schoss plötzlich die Idee durch den Kopf, ich könne meine brennende Leidenschaft für Persönlichkeitsentwicklung und das Schreiben doch in Form eines Blogs kombinieren. Gesagt, getan! Es folgten die ersten Schritte und im November 2020 wurde es dann amtlich: begrateful.de wurde zum Unternehmen. Auch die Bestellung „Unternehmen gründen“ wurde somit Wirklichkeit und hat mir vollends gezeigt: Du kannst dir alles bestellen, solange du nur glaubst und dich traust, groß zu träumen!

Bücher zum Gesetz der Anziehung

Falls du vom Thema Resonanzgesetz noch nicht genug haben solltest, verlinke ich dir nachfolgend einmal zwei absolute Buchklassiker aus diesem Bereich:

Oder hörst du gerne Podcasts? Dann kann ich dir wärmstens den Podcast „Glück in Worten“ von der lieben Claudia Engel empfehlen. Hier gibt es nicht nur regelmäßig Folgen zum Thema „Gesetz der Anziehung“ bzw. „Manifestieren“, du erfährst außerdem, wie du deinen Umgang mit anderen und dir selbst verbesserst und glücklicher im Alltag wirst. Reinhören lohnt sich also absolut! Und falls das Universum gerade mal wieder die Ohren in meine Richtung gespitzt hat: Einmal ein Treffen oder eine Zusammenarbeit mit Claudia Engel, bitte! Dankeschön 😉

Fazit – So wendest du das Gesetz der Anziehung richtig an

So, ich glaube das war der längste Blogbeitrag seit der Gründung dieser Seite. Das Thema Gesetz der Anziehung interessiert mich einfach brennend und ich bin vollkommen von seiner Wirkung überzeugt. Ich denke, das hat man in diesem Artikel auch zur Genüge gemerkt. Daher würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns etwas austauschen. Ich habe von meinen Erfahrungen mit dem Resonanzgesetz berichtet, jetzt bist du dran! Schreib doch gerne deine Erfahrungsberichte unten in die Kommentare! Ich bin schon ganz gespannt.

Hier sind zudem noch einmal die 3 Schritte der „Gesetz der Anziehung Anleitung“ auf einen Blick. Gerne kannst du dir die Grafik per Rechtsklick speichern oder noch besser: Unten über den Pinterest Share Button bei Pinterest pinnen oder den Artikel bei Facebook teilen. So hast du die Anleitung immer griffbereit und kannst dich an die Schritte erinnern! 😊

Gesetz der Anziehung die ultimative 3-Schritte-Anleitung

In diesem Sinne: Ich wünsche dir viel Spaß bei der Anwendung des Resonanzgesetzes, mögen all‘ deine Wünsche Wirklichkeit werden, und sage bis dahin

be grateful!

deine Franzi

P.S. Sind wir eigentlich schon auf Facebook und Pinterest vernetzt? Nein?! Dann wird es aber höchste Zeit! 😉

[In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, welche mit einem * dahinter gekennzeichnet sind. Solltest du das Produkt über den Affiliate-Link kaufen, erhalte ich dafür eine Provision. Für dich ändert sich jedoch nichts. Das Produkt wird also nicht teurer. Wenn du das Produkt ohnehin kaufen möchtest, würde ich mich sehr freuen, wenn du es über meinen Link erwirbst! So unterstützt du mich und meinen Blog und ich kann auch weiterhin solche Artikel für dich schreiben! Ich danke dir ❤️]

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. 10. Februar 2021

    […] lebt es sich nicht nur leichter, sondern ich habe seitdem auch sooo besondere und liebe Menschen in mein Leben gezogen. Menschen, für die und deren Lebensstil ich vorher gar nicht offen […]

  2. 14. Februar 2021

    […] Der denkt gar nicht daran, dass sie oder er scheitern könnte. Und wie wir bereits in meiner „Gesetz der Anziehung“-Anleitung gelernt haben: Energie zieht gleiche Energie an. Es ist also nur logisch, dass selbstsichere […]

  3. 25. Februar 2021

    […] nach einer Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Gesetz der Anziehung suchst, geht es für dich hier entlang!). Durch die Manifestation können wir uns das Leben kreieren, von dem wir schon immer […]

  4. 25. Februar 2021

    […] passenden Anleitung? Und zwar eine, die auch WIRKLICH funktioniert? Dann schau‘ doch mal bei diesem Blogbeitrag hier vorbei! Ich habe dir dort ausführlich die 3 Schritte erklärt, mit denen das Gesetz der Anziehung […]

  5. 4. April 2021

    […] zieht Gleiches an. Wenn du dich schon einmal näher mit dem Thema „Gesetz der Anziehung“ (hier geht es zu meiner ultimativen 3-Schritte-Anleitung!) befasst hast, dann wirst du spätestens jetzt erkennen, dass du dir durch deine Lästereien bisher […]

  6. 3. Juni 2021

    […] Die beste Grundlage, damit das Gesetz der Anziehung funktionieren kann, ist also geschaffen. Prima! Zudem visualisierst du deinen Wunsch jeden Tag. Du wirst bei deiner Bestellung also konkret. Du hast dir zum Beispiel einen Job in deinem Traumunternehmen ausgeguckt und er ist das Zentrum […]

  7. 12. Juni 2021

    […] Gesetz der Anziehung – Die ultimative 3-Schritte-Anleitung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.